Infos

Alterskontrolle

Wie bei anderen Festivals auch bekommt ihr bei uns ein Festivalbändchen.
Für dieses bringt zu eurer Karte am besten einen Personalausweis zur Kontrolle mit.
Das Bändchen müsst ihr dann z.B. beim Bierausschank vorzeigen.

 

Anreise

Am einfachsten zu erreichen sind wir mit dem Fahrrad oder der Straßenbahn.
Schaut hierfür unter Anfahrt.

 

Barrierefreiheit

Den Besuch auf unserem Festival möchten wir jedem Musikliebhaber/in ermöglichen.
Wir geben uns größte Mühe, auch Menschen mit Handicap einen entspannten Aufenthalt zu bieten.
Deswegen bieten wir dir die Möglichkeit kostenfrei eine Begleitperson zur Unterstützung mitzubringen.

 

Erste Hilfe & Sanitäter

Während des gesamten Open-Airs stehen Euch für medizinische Notfälle Ärzte
von den Johannitern zur Verfügung. Falls ihr euch vor Ort körperliche Probleme oder Verletzungen einhandelt oder eure Sicherheit gefährdet sein sollte, wendet euch bitte an das Sicherheitspersonal, sie werden euch helfen und Kontakt herstellen.

 

Erziehungsbeauftragung

Wenn ihr jünger als 16 seid brauchen wir eine Einverständniserklärung eurer Eltern. Diese haltet ihr beim Eintritt bereit. Ein vorgefertigtes Formular findet ihr hier.

 

Feuer

Auf dem gesamten Gelände ist offenes Feuer strengstens verboten.
Wir bitten um besondere Rücksicht auf Flora und Fauna.

 

Fotografieren

Auf dem Gelände sind professionelle Foto- oder Videoaufnahmen verboten.
Eure Spiegelreflex muss also zuhause bleiben. Aufnahmen mit dem Handy sind aber
natürlich gestattet. Nach dem Festival wirst du allerdings auch unsere Aufnahmen
in der Galerie finden.

 

Glasverbot

Bitte bringt auf das Gelände keine Glasflaschen mit! Auch wenn Scherben bekanntlich
Glück bringen möchte wir keine im Park haben. Außerdem bieten sie als Wurfgeschoss eine zu große Gefahr.
Alle Flaschen werden ohne Ersatz am Eingang einkassiert.

 

Parken

Als Besucher des Festivals könnt ihr natürlich die Parkplätze des Rhododendronparks benutzen. Allerdings empfehlen wir euch auf Grund der zentralen Lage mit Fahrrad oder Straßenbahn zu kommen.

 

Projekt mit Geflüchteten

Kochen verbindet! ❤🍽
Nicht nur Liebe, sondern auch Kultur geht durch den Magen! Im Allgemeinen wollen wir auf dem Festival eine kulturell offene und angenehme Atmosphäre mit Raum für Begegnung schaffen, in erster Linie natürlich durch Musik, aber auch durch Kulinarisches. Klick hier, um mehr darüber zu erfahren.

 

Rhododendronpark

Auf 46 Hektar Fläche wird nicht nur eine der größten Rhododendron-Sammlungen der Welt gepflegt, hier ist auch der Botanische Garten der Hansestadt und das erste Grüne Science Center Deutschlands, die botanika, zuhause. Seit 2003 ist der Park zudem ein “Garten der Menschenrechte”. Mehr Infos und einen Lageplan findet ihr hier.

 

Sicherheit

Falls ihr in Schwierigkeiten geraten solltet ist Sicherheitspersonal vor Ort.
Wir hoffen auf einen einwandfreien Ablauf.

 

Unwetter

Für unser Festival erhoffen wir uns natürlich bestes Wetter. Auch ein bisschen
Regen kann uns nicht daran hindern richtig Spaß zu haben.
Sollte sich allerding ein schweres Gewitter aufziehen werden wir euch umgehend
über unsere Kommunikationswege warnen und euch bitten ruhig Unterschlupf zu suchen.

 

Waffenverbot

Das Mitbringen sämtlicher Waffen oder Wurfgegenständen ist natürlich verboten.
Bei schlimmen Missbrauch werdet ihr vom Gelände verwiesen.
Kleinere Wurfgegenstände können euch am Eingang vom Sicherheitspersonal abgenommen werden.